Sichere Nutzung des Internets (rechtliche Grundlagen beim Onlinekauf, Online-Banking)

 
Seit Mitte der 1990er Jahre legte das Internet eine rasante Entwicklung hin. Heute nutzen ca. 60% aller Deutschen regelmäßig das „World Wide Web“, Tendenz steigend um 2 bis 3 Prozent jährlich. Shopping, Online-Banking, Soziale Netzwerke wie StudiVZ oder Facebook und Online-Enzyklopädien wie Wikipedia sind nur einige der Internet-Dienste, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen. Das Internet verbindet Menschen auf der ganzen Welt und hat unsere Gesellschaft grundlegend verändert. Aktuelle Nachrichten aus allen Lebensbereichen können in Sekundenschnelle einem breiten Publikum zugänglich gemacht werden, die Informationsvielfalt wächst stetig an. Auch für die Wirtschaft ist das Internet zu einem wichtigen Motor geworden.

Diese dynamische Entwicklung hat aber auch ihre Schattenseiten. Da das Internet geografisch nicht auf einen Punkt beschränkt werden kann, sondern aus einer Fülle von miteinander verbundenen Netzwerken auf der ganzen Welt besteht, lassen sich internationale Abkommen oder nationale Gesetze nur schwer oder garnicht durchsetzen. Nicht umsonst wird das Internet auch „Rechtsfreier Raum“ genannt. Die letzten Partyfotos können – in einem sozialen Netzwerk veröffentlicht – schnell zu einer Hürde beim Einstellungsgespräch werden. Wie man aktuelle politische Geschehnisse nachverfolgen kann, so kann jeder ohne große Probleme auf Internetseiten mit rassistischen oder pornografischen Inhalten zugreifen. Keine Seltenheit sind auch mit Schadsoftware infizierte Internetseiten oder Phishing-Seiten. Letztere suggerieren dem Besucher, er würde sich auf einer vertrauenswürdigen Adresse befinden (z.B. der Hausbank), nur um sensible Daten vom Nutzer herauszubekommen.

Wie soll man sich vor den Gefahren des Internets angemessen schützen, was muss man beim Online-Shopping beachten? Bei diesen und anderen Fragen können wir Sie gerne unterstützen.


 
 
Weitere Beiträge aus diesem Bereich:
 
» BGH-Urteil zur Störerhaftung für Betreiber von WLANs (Az. I ZR 121/08)
» Schutz des PCs vor Viren, Würmern und sonstigen Schädlingen (auch mit kostenlosen Programmen)
» Beratung über die Gefahren bei E-Mails (Adress- und Datenklau, Spam)
» 13. Juli 2010: Ende von Support und Sicherheits-Updates für Windows XP und Windows 2000
» Heimliche Sammlung von persönlichen Informationen beim Internet-Surfen: Ein Bericht über zählende Pixel und exotische Kekse
» Kostenloser Schutz vor Viren, Malware und sonstigen Computer-Schädlingen
» Schutz des PCs vor Angriffen durch Hacker mit entsprechenden Firewalls
» Service Pack 1 für Windows 7 und Windows Server 2008 RC2
» Nachtrag zum BGH-Urteil zur Störerhaftung: Voreingestellter WPA-Schlüssel bei WLAN-Routern zum Schutz nicht ausreichend
» Kritische Sicherheitslücke bei 64-Bit Windows-Systemen mit aktivierter Aero-Oberfläche entdeckt

 
 
Statistik für » Sichere Nutzung des Internets (rechtliche Grundlagen beim Onlinekauf, Online-Banking)
[Gelesen: 4844 | heute: 3 | zuletzt: 22. November 2017]